Elektrodenanordnung nach dem Internationalen 10/20-System

Folgende Vebindungslinien werden in 10-20-20-20-20-10% Abschnitte aufgeteilt:

10/20 System
  • von der Nasenwurzel (Nasion) zur Protuberantia occipitalis (Inion)
  • von der linken Gehörgangsöffnung (A1) zur rechten (A2)
  • beide Halbkreise von Nasion zu Inion, jeweils über A1 und A2
Die Elektroden werden nach den 10/20 %-Abschnitten angeordnet:
  • Die Elektroden sind seitensymmetrisch in gleichen Abständen plaziert.
  • Die Abstände zwischen den Elektroden liegen beim Erwachsenen zwischen 5- und 7 cm.
  • Die Bezeichnungen der Elektrodenpositionen (Ableitungspunkte) stimmen mit Entsprechenden anatomischen Bezeichnungen überein.
  • Die auf dieser Meßmethode basierende Elektrodenanordnung garantiert Reproduzierbarkeit.
  • Bei kleinen Köpfen kann diese Anordnung durch Elektrodenreduktion vereinfacht werden.
  • Die Elektrodenpositionen Pg1 und Pg2 werden nur bei Nasen-Rachenableitung besetzt und bedürfen spezieller Nasopharyngealelektroden, die unter die Schädelbasis geschoben werden.

Copyright © 2004 Lazina med - Alle Rechte vorbehalten